Tierschutzverein Winterthur und Umgebung - Navigation

 

Wissenswertes

Der Igel im Frühling

Die Igel erwachen zwischen Mitte März und Mitte/Ende April, je nach den herrschenden Temperaturen und den länger werdenden Tagen. In diesem Jahr strecken die Igel sicher früher ihre Nase aus dem Nest, da länger anhaltend milde Phasen festzustellen sind.

 

Erwacht der Igel aus dem Winterschlaf, ist er sicher sehr durstig. Stellen Sie ihm bitte eine niedrige kippsichere Schale mit Wasser hin.

 

Bitte beachten Sie folgende Regeln mit der Zufütterung:

 

Richten Sie dem Igel in einem Futterhaus einen temporären Futterplatz ein, in welchem Sie ihm eine Schale mit wenig Katzentrocken- oder Katzennassfutter hinstellen. Hat der stachlige Gast gefressen, bitte das Geschirr wieder entfernen, da sonst allerlei andere Tiere angelockt würden. Füttern Sie bitte nur solange weiter, bis genügend natürliche Nahrung der Igel, nämlich Insekten, vorhanden sind. Ein guter Anhaltspunkt ist die Aktivität der Regenwürmer, deren Häufchen man am Morgen jeweils in der Wiese sieht.

 

Ganz wichtig für Igel sind auch ihre Unterschlüpfe aus einheimischen Sträuchern, Hecken, Bäumen. Sind diese ergrünt, d.h. schon mit Blättern bewachsen, bietet diese eventuell eine wunderbare Stelle für einen Igel-Unterschlupf.

 

Weitere nützliche Informationen können Sie auf www.igelzentrum.ch entnehmen.

 

Igel am Tag gesichtet

 

Haben Sie einen Igel entdeckt, der sichtbar verletzt, schwach/apathisch oder am Tag herumläuft, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.

 

Vielen herzlichen Dank, dass Sie sich für das sympathische, einheimische Wildtier einsetzen.

 


 

Weiterführende Links:

 

Igelzentrum Zürich www.igelzentrum.ch

Ostschweizer Igelfreunde-Verein www.igelverein.ch

Verein Pro Igel www.pro-igel.ch

 

 

 

PDF-Merkblatt zum Download

 

 

PDF-Merkblatt zum Download