Tierschutzverein Winterthur und Umgebung - Navigation

 
< Home

Projekt

Als STS-Sektion des Schweizerischen Tierschutzes sorgen wir dafür, dass die uns anvertrauten Tiere in guten Händen sind. Um diesen Leistungsauftrag optimal zu erfüllen, sind wir auf eine moderne, zweckmässige Infrastruktur in Form eines Notfallbetriebes angewiesen. Diesen bauen wir mit Ihrer Hilfe auf. Wir sind für jede Spende dankbar.

Tierschutzverein Winterthur und Umgebung Logo, zur Startseite

01.10.2019

Notfallbetrieb eingerichtet

Dank der tatkräftigen Mithilfe unserer Mitarbeitenden sowie freiwilligen Helfern sind die Bauarbeiten am Notfallbetrieb abgeschlossen. Die beiden Katzenzimmer mit den dazugehörigen Ausläufen sind eingerichtet. Anfangs Woche fand die zweite Besichtigung durch das Veterinäramt statt. Es gab keine Beanstandungen und wir sind zuversichtlich, dass die Betriebsbewilligung bald erteilt wird.

 

26.07.2019

Bauabnahme erfolgt

Wir freuen uns sehr, dass die Bauarbeiten am Notfallbetrieb beinahe abgeschlossen sind. Vor rund zwei Wochen ist die Bauabnahme durch die Vertreter des Bauamtes Wiesendangen erfolgt. Nun hoffen wir, dass wir vom Veterinäramt bald die definitve Betriebsbewilligung erhalten. 

 

22.06.2019

Besichtigungstermin für Medien, direkt beteiligten Personen, Freiwilligen und Mitarbeitern

Am Samstag 22. Juni fand der erste Besichtigungstermin statt, an dem sich die eingeladenen Personen über den aktuellen Baufortschritt informieren konnten. Werner Lamprecht erklärte viel Spannendes und Interessantes zu den baulichen Details und den vielen Vorschriften, die für den Bau eines Tierschutzbetriebes eingehalten werden müssen.

Der Bauprozess befindet sich nun kurz für dem Abschluss. Nach dem Besuch des Veterinäramtes sind noch ein paar kleinere Anpassungen notwendig um die definitive Betriebsbewilligung zu erhalten – wir sind aber zuversichtlich, bald mit dem Betrieb zu starten und unsere Dienstleistungen der Bevölkerung in und um Winterthur anbieten zu können.

22.05.2019

Bauinfo vom Umbau der Garage

Die Arbeiten schreiten voran. Das Dach ist neu eingedeckt, isoliert und die Umbauarbeiten für die Innenräume sind auf guten Weg. Aussen hat das Gebäude dank dem Engagement von Freiwilligen und Edi Spycher einen neuen Farbanstrich erhalten. Jede Mithilfe von uns ist wichtig um Kosten einzusparen – Danke vielmals allen Beteiligten.

Gut zu sehen sind die beiden Katzenklappen, seitlich im Gebäude. Wichtig, wenn eine Katze den Ein- oder Ausgang versperrt können die anderen Katzen ohne Stress den zweiten Eingang benützen. Das ist nur ein Beispiel der Auflagen, die beim Bau eines Tierschutzbetriebes berücksichtigt werden müssen.

16.04.2019

Der Umbau der Garage hat begonnen

Am 20. Februar 2019 konnte mit dem Umbau der ehemaligen Garage begonnen werden. Nach so vielen Jahren des Planens, Konferierens und vor allem Wartens freuen wir uns, endlich zur Tat schreiten zu können.

Bereits hat der Baumeister die Zu- und Ableitung unter der Strasse verlegt, und die nötigen Abbrucharbeiten sind erfolgt. Die Baumeisterarbeiten sind grösstenteils fertig. Das Dach wurde völlig abgedeckt, isoliert und in der gleichen Woche wieder geschlossen. In Bälde werden die neuen Ziegel verlegt sein. Im Inneren wurde die störende Zwischenwand entfernt, die Bodenleitungen verlegt und der Unterlagsboden eingebaut.

Nun ist der Schreiner/Zimmermann gefordert, in der vorgegebenen Zeit die Isolationen anzubringen, die Fenster zu versetzen, die Haupteingangstüre zu montieren und vieles andere mehr. Gleichzeitig werden Sanitär-/ Heizungsfachleute sowie die Elektriker ihre Arbeiten ausführen. Die Infrastruktur, wie Einteilung und Grösse der Spüle, Anschlüsse für Waschmaschine/Tumbler etc., ist in Planung. Später müssen die Umzäunungen für die Katzengehege erstellt werden. Danach muss nur noch der Vorplatz beim Eingangsbereich mit einem sickerfähigen Belag versehen werden. Die Ausführung der inneren und äusseren Malarbeiten ist mit Freiwilligen geplant. Die Einrichtung der Katzenzimmer dürften dann bis zur Inbetriebnahme die letzten Aktionen sein. Nach einer Umbauzeit von ca. vier Monaten wird uns ein funktionierender TSV-Notfallbetrieb zur Verfügung stehen.



< Home